Consulting & Psychotherapie
Inge Löschmann Bongers
Für wen ist die Gestaltungstherapie geeignet?

Gestaltungstherapie
Grossansicht
 
Menschen, die sich mit schöpferischen Mitteln persönlich ausdrücken und weiter entwickeln möchten.

Menschen, die sich in einer Konfliktsituation befinden und Ressourcen zur Bewältigung frei legen möchten.

Menschen, die sich auf dem Weg einer Neu-Orientierung befinden.

Menschen mit psychosomatischen Erkrankungen, Angststörungen, posttraumatischen Belastungsstörungen, depressiven Episoden oder Essstörungen.

Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene mit Verhaltensauffälligkeiten, Einschränkungen im Sprachbereich oder Störungen der Impulskontrolle auch mit Gewalttätigkeit, depressiven Verstimmungen und Entwicklungskrisen in der Adoleszenz.


Begleitung auf verschiedenen Ebenen

Beratung

Manchmal ist es hilfreich, sich bei aktuellen Schwierigkeiten, etwa im Umgang mit den eigenen Kindern oder bei Partnerschaftskonflikten, mit einer Fachperson auszutauschen, ohne gleich in einen langfristigen therapeutischen Prozess einzusteigen.

Die Beratung dient dazu, die Situation zu klären und Ideen für geeignete weiterführende Massnahmen zu entwickeln.

Supervision

Wenn sich im beruflichen Umfeld Unbehagen einstellt, sich Konflikte mit Arbeitskollegen oder Vorgesetzten häufen, man sich ausgebrannt oder ausgegrenzt fühlt, oder auch sich beruflich weiterentwickeln möchte, ist es sinnvoll, die persönlichen Muster zu überprüfen und die eigenen Handlungskompetenzen zu erweitern.

Traumatherapie

Hochgradig belastende Ereignisse in der Lebensgeschichte, aber auch unerwartete Schicksalsschläge wie ein Unfall, eine schwere Erkrankung oder der Verlust eines nahe stehenden Menschen, können die Entwicklung der Persönlichkeit nachhaltig verändern und zu schweren psychischen und körperlichen Beschwerden führen. Für die Therapie traumatisierter Menschen wurden inzwischen verschiedene Behandlungsansätze entwickelt, die individuell eingesetzt und kombiniert werden können.

Die Gestaltungstherapie ist eine sinnvolle Ergänzung zu diesen Behandlungsansätzen.